Startseite

 

Newsletter

Dolmetscher- und Übersetzer-Newsletter Dezember 2007

Viele Konferenzen, viele Themen

Das 2. Halbjahr 2007 zeichnete sich bei SIMCONSULT durch eine erfreuliche Anzahl von Anfragen aus, die in einer Vielzahl von interessanten Konferenzen mit breitgefächerten Themen mündeten, und zwar nicht nur in Hamburg und Umgebung, sondern in vielen anderen Teilen Deutschlands.

Let's all speak English

Wir haben festgestellt, dass in Deutschland auf immer mehr Veranstaltungen nicht mehr Deutsch, sondern Englisch die Vortragssprache ist, so dass die Dolmetscher aus dem Englischen in die anderen Sprachen arbeiten müssen. Für die Richtung Englisch-Deutsch-Englisch ist das kein Problem, aber wenn wir muttersprachliche Dolmetscher benötigen, die zum Beispiel vom Englischen ins Französische, Finnische und Polnische arbeiten sollen und das Dolmetscher-Team auch alle Querrichtungen zwischen diesen Sprachen abdecken muss, wird das schon schwieriger.

Die von uns angebotenen Dolmetscher-Teams sind immer so zusammengestellt, dass alle Sprachrichtungen direkt gedolmetscht werden und Relaisdolmetschen nicht vorkommt. Beim Relaisdolmetschen geht es zum Beispiel nicht direkt vom Polnischen ins Finnische, sondern die Dolmetscher, die ins Finnische arbeiten, würden die Verdolmetschung aus dem Polnischen ins Deutsche als Grundlage für die Übersetzung ins Finnische verwenden. Das dauert erstens länger als der direkte Weg, und wenn diese Methode konsequent angewendet wird, kann es zu einem Ergebnis wie bei dem bekannten Kinderspiel "Stille Post" kommen.

 

Zurück zur Problematik der Teamzusammenstellung

Oft sind die wenigen nicht deutschen Muttersprachler, die in Deutschland ansässig sind und diese Querrichtungen abdecken können, nicht frei. Dann müssen Dolmetscher aus dem Ausland verpflichtet werden, und es entstehen Reise- und Übernachtungskosten. Heute ist es zwar möglich, für viel weniger Geld als noch vor einigen Jahren zu fliegen - erinnern Sie sich noch an die alte "Samstag-Nacht-Regel"? Keine günstigen Flüge, wenn man nicht auch noch eine Samstagnacht in Helsinki, Hamburg oder Belgrad verbrachte. Hatten die Fluggesellschaften damals eine Absprache mit der Hotelindustrie getroffen? Dank der EU-Wettbewerbsbehörde mussten die Fluggesellschaften umdenken und eine fairere Preisstruktur anbieten, wobei die Konkurrenz der aufkommenden Billigfluglinien auch eine Rolle spielte. Bei diesen Dolmetscher-Teams kostet also Qualität manchmal vordergründig mehr, ist aber wiederum eigentlich preisgünstig, wenn man bedenkt, dass sonst der Sinn der Vorträge entstellt wird bzw. verloren geht!

 

Vortragssprache Englisch

Was ist wohl der Grund dafür, dass Veranstaltungen in Deutschland mit einem deutschen Auftraggeber und einer Vielzahl von deutschen Teilnehmern immer öfter als schick gelten, wenn sie auf Englisch abgehalten werden? Vielleicht meint man landläufig, dass die Verständigung dadurch einfacher wird. Wie man sieht, wird es für uns viel komplizierter. Unser Fazit: "Come in and find out", weil wir "The Care Company" sind und "Oh two can do".

 

Chinesisch und Dänisch

In diesem Herbst haben wir eine Kollegin für hochrangige Geschäftsverhandlungen für die Querrichtung Chinesisch - Englisch - Chinesisch aus London eingeflogen, deren Leistung vom Kunden nach der Veranstaltung sehr gelobt wurde, was uns immer freut. Bei einem bilateralen Regierungsaustausch zwischen Schleswig-Holstein und Dänemark haben wir zwei Dolmetscherinnen aus Kopenhagen eingesetzt, die Dänisch und Deutsch gedolmetscht haben.

 

Schweinedärme und Salmonelleneier

Gleich zweimal, im Oktober und im November, stand Tiergesundheit auf der Tagesordnung, wofür SIMCONSULT Dolmetscher-Teams für Bremen, München und Hamburg organisierte. Auf der einen Konferenz ging es um Zusatzstoffe für Schweinefutter, um gesundere Schweine zu produzieren und außerdem durch diese Futtermittelzusätze die Umwelt weniger zu belasten. Auf der zweiten Konferenz war das Thema die Futterzusammenstellung für die Schweine- und Hühnerzucht und die Bekämpfung von Zoonosen, in erster Linie von Salmonellen.

Intensive Vorbereitung gehört dazu

Solche Konferenzen setzen ein oder eineinhalb Tage intensiver Vorbereitung voraus. Bei einem Zweierteam teilen sich die beiden Dolmetscher anhand des Programms die Arbeit auf, jeder übernimmt abwechselnd einen Redner. Die Vorbereitung wird sehr schwierig, wenn man keine Unterlagen erhalten hat, weil man dann nicht genau weiß, "wohin die Reise geht". Fast immer haben wir heutzutage das Glück, die Powerpoints vorher zu bekommen, und wir sind immer sehr dankbar, wenn die Auftraggeber diese unbedingte Voraussetzung verstehen. Dann sitzt jeder Dolmetscher für sich zuhause am Schreibtisch mit laufender Internetverbindung und Zugang zu Online-Terminologien wie die der EU-Kommission IATE, Enzyklopädien wie Wikipedia, wir konsultieren Fachbeiträge und Forschungsarbeiten im Netz und verwenden die eigenen, selbst erstellten Terminologien und bringen uns somit terminologisch und inhaltlich auf die Höhe, bis wir mit den nötigen Kenntnissen gewappnet sind und uns sicher fühlen. Und zwar in beiden Sprachen. Dazu gehört auch das üben langer Worte vor dem Spiegel, bis sie perfekt sitzen: z. B. Salmonella Enteritidis und enterohämorrhagische Escherichia coli. Diese Vorbereitung, die zwar in verschiedener Intensität, aber jedes Mal anfällt, ist Teil der Vorbereitungsarbeit eines professionellen Konferenzdolmetschers und gehört zu seiner beruflichen Integrität.

 

Mr. President mit Air Force Two in Hamburg

Am aufregendsten fanden wir den Besuch von Mr. President Bill Clinton in Hamburg. Am 7. Oktober haben Bill Clinton und der Atomwaffenexperte Dr. Hans Blix Vorträge in der Color Line Arena in Hamburg gehalten, SIMCONSULT hat die Dolmetscher gestellt. Die beiden Dolmetscherinnen, die die Reden der beiden berühmten Männer für das Publikum in der Arena vom Englischen ins Deutsche gedolmetscht haben, haben sich sehr über diesen Einsatz gefreut.

 

Endo Club Nord im CCH

Ein Viererdolmetscherteam war wieder (zum 10. Mal) im Congress Centrum Hamburg CCH für den mit ca. 2.500 Teilnehmern weltweit größten Endoskopie-Kongress, Endo Club Nord, im Einsatz. Diese Kollegen und Kolleginnen sind auf das Dolmetschen von medizinischen Veranstaltungen spezialisiert und machen quasi nichts anderes. Manchmal fragen wir uns, wie sie ihre Arbeit schaffen, ohne ständig selbst an irgendwelchen Scheinkrankheiten zu leiden.

 

Intercon - Internationaler Kongress für Feuerwehren und Rettungskräfte

Wie alle zwei Jahre, fand auch dieses Jahr im September wieder der Intercon im CCH statt, ein internationaler Kongress, zu dem die Hamburger Feuerwehr nach den Anschlägen vom 11. September in den USA zum ersten Mal im Jahr 2002 eingeladen hatte. Diese Veranstaltung ist inzwischen sehr bekannt und gut besucht, da Feuerwehren und Rettungskräften weltweit endlich eine Plattform geboten wird, sich über die verschiedensten Katastrophenfälle zu unterhalten und ein koordiniertes Vorgehen aller beteiligten Instanzen zu planen. Dieses Jahr haben wir auch einen parallel stattfindenden Workshop für Notfallseelsorge - ein wichtiger Bestandteil der Versorgung im Katastrophenfall - gedolmetscht.

 

Ade Zweitausendundsieben

So schließen wir das Jahr 2007 wie immer auch mit einem herzlichen Dankeschön für die gute Zusammenarbeit mit Ihnen. Wir freuen uns auf Kontakte im Jahr 2008 und wünschen Ihnen viel Erfolg, Freude und auch immer einen Moment Zeit, um die humorvollen Seiten des Lebens zu genießen.

 

Viele Grüße von Ihrem SIMCONSULT-Team

Sie suchen Dolmetscher oder Übersetzer
für Sprachen wie Arabisch, Chinesisch,
Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch,
Japanisch,  Koreanisch, Polnisch, Portugiesisch,
Russisch, Spanisch, Türkisch, Ukrainisch?

Senden Sie uns eine Mail oder rufen Sie uns an

Tel.: +49 (0)40 46 00 17 30 

Fax: +49 (0)40 46 00 17 43

Rödingsmarkt 14 · 20459 Hamburg