Startseite

 

Newsletter

Dolmetscher- und Übersetzer-Newsletter Juli 2007

Ratspräsidentschaft

Unter den freiberuflichen Dolmetschern gab es im ersten Halbjahr 2007 einen neuen Spruch: "N d d R". Alle warteten auf den ersten Juli, weil es dann soweit war. Keiner hat sich je beklagt, im Gegenteil, alle waren sehr glücklich über die gute Auftragslage, nur freuten wir uns auch auf die Zeit "nach der deutschen Ratspräsidentschaft"!

 

Bei SIMCONSULT hatten wir uns sorgfältig auf die deutsche Ratspräsidentschaft vorbereitet und unter anderem bereits letztes Jahr einen Text dazu auf unsere Web-Site gestellt. Es ist erstaunlich, wie häufig Dolmetscher von Konferenz-Organisatoren erst sehr spät angefragt wurden, obwohl es kaum eine EU-Sitzung ohne Verdolmetschung gibt. Die Mitgliedsländer der EU befassen sich, wie wieder festgestellt wurde, neben der großen Politik mit einer Vielzahl von Themen.

Fit für die Zukunft

Bei den vielen Veranstaltungen seit Januar 2007 wurde uns Dolmetschern klar, in welchem Maß die Regierungen heute mit Erfolg an der Umsetzung der Lissabon-Ziele arbeiten, um Europa für die künftigen Herausforderungen der Globalisierung fit zu machen. Wir haben mit der eher privatwirtschaftlich orientierten Auftragsstruktur für Dolmetscher hier in Deutschland weniger mit Angelegenheiten der EU zu tun, deshalb konnten wir auf den Konferenzen im Rahmen der deutschen Ratspräsidentschaft Europa hautnah erleben, anstatt darüber in der Zeitung zu lesen.

 

Erhöhter Blutdruck

Einem Dolmetscher kann die Logistik bei einem vollen Terminplan schon mal Kopfschmerzen verursachen. Zum Beispiel wartet man an einem Samstagabend (an dem es bekanntermaßen wenig Verbindungen gibt) in Salzburg auf einen Flug nach Hamburg via Frankfurt. Am nächsten Morgen soll man - nach einer kurzen Nacht im eigenen Bett - zu einer Nachmittagssitzung im Bundestag mit der Bahn nach Berlin reisen. Der Abflug aus Salzburg wird dann wegen eines Gewitters in Frankfurt um zwei Stunden verschoben. Endlich dort angekommen, erreicht man nach einer kilometerlangen Busfahrt auf dem Flughafengelände mit hängender Zunge das Abfluggate für den Flug nach Hamburg und erfährt, dass die Piloten für die Maschine nach Hamburg selbst erst im Anflug sind. Das wirft die bange Frage auf: "Erreichen wir denn Hamburg noch vor der Landesperre um 23.00 Uhr?"

Das sei aber entschieden besser, meint George Drummond, Partner bei SIMCONSULT, als die letzte Finnische Ratspräsidentschaft, als er dreimal im Monat Dezember 2006 nördlich des Polarkreises bei 24stündiger Dunkelheit gedolmetscht hat.

 

Weltzukunftsrat

Am 10. Mai 2007 hat George Drummond zusammen mit einem Kollegen die Gründung des World Future Councils im Rahmen eines Festaktes im Hamburger Rathaus mit Redebeiträgen von Bürgermeister Ole von Beust, dem schwedischen Schriftsteller und Initiator des Rats, Jakob von Uexküll, dem Ehrenratsmitglied Dr. Michael Otto sowie Herbert Girardet und den Ratsvorständen Bianca Jagger und Beate Weber gedolmetscht. Der Weltzukunftsrat ist eine neue Stimme in der globalen politischen Arena - eine Stimme, die sich auf unsere gemeinsamen menschlichen Werte stützt, um für die Rechte zukünftiger Generationen einzutreten und sicherzustellen, dass die Menschheit jetzt für eine nachhaltige Zukunft handelt. Das Generalsekretariat des Rates befindet sich in Hamburg, und wir verfolgen mit Interesse die rasante Entwicklung des neuen Gremiums.

Lange Finger

Eine nicht so nette Erfahrung war der Einbruch in unser Büro in der Hamburger Innenstadt an einem Wochenende. Allen drei Firmen, die sich die Etage teilen, wurden Notebooks, Kameras und andere greifbare Dinge entwendet. Die Eingangsglastür wurde mit einem spitzen Gegenstand durchschlagen und die Tür von innen geöffnet. Die Kriminalpolizei behandelte den Fall mit sachlicher Gelassenheit, derartige Einbrüche sind scheinbar an der Tages- (oder besser) Nachtordnung. Trotz peinlicher Spurensicherung kommt die Polizei den Missetätern wohl nur sehr schwer auf die Spur. Dieser Einbruch war der Grund für unsere plötzliche Änderung des Bankkontos, gleichermaßen lästig für unsere Kunden wie für uns.

 

Bahnbrechende Forschung in Hamburg

Am 5. Mai hat die Bundesministerin für Forschung, Dr. Anette Schavan, in Anwesenheit ihrer Ministerkollegen aus Frankreich, Russland und Polen, drei der 12 internationalen Partner, den Startschuß in eine neue Forschungsära gegeben. Nun kann die Arbeit an der Anlage für den XFEL Röntgenlaser bei dem Deutschen Elektronen-Synchrotron DESY beginnen. Nach Fertigstellung im Jahr 2013 wird der XFEL Spitzenforscherinnen und -forscher aus der ganzen Welt anziehen. Die einzigartigen Röntgenlaserblitze des XFEL eröffnen völlig neue experimentelle Möglichkeiten. Mit ihnen lassen sich chemische Reaktionen filmen, atomare Details von Molekülen entschlüsseln und dreidimensionale Aufnahmen aus dem Nanokosmos machen. Die 3,4 km lange Forschungsanlage erstreckt sich unterirdisch von DESY in Hamburg-Bahrenfeld nach Schenefeld in Schleswig-Holstein. Die feierliche Startschuß-Zeremonie und Pressekonferenz wurde von SIMCONSULT-Dolmetscherinnen ins Englische und Französische übersetzt. Wir fanden alles sehr spannend, insbesondere, da man nicht ahnt, was sich unter der Erde abspielt, wenn man durch Hamburg fährt.

 

Einen Allzeitrekord

an kurzfristiger Planung registrierten wir kürzlich im Büro mit einem Anruf um 11 Uhr und einer Anfrage nach zwei Dolmetschern für Deutsch und Englisch für den nächsten Tag. Es ging um eine Incentive-Veranstaltung für Finanzdienstleister, der Veranstalter war eine namhafte Bank. Das Problem bestand für uns darin, dass kein einziger Dolmetscher in Hamburg und Umgebung frei war. Nach vielen Telefongesprächen hatte Frau Schwarz schließlich Erfolg und konnte Dolmetscher aus Frankfurt und Hannover buchen, die fast sofort ihre Koffer packen mussten und den Kunden am nächsten Tag dann, obwohl sie keine Zeit mehr zur Vorbereitung gehabt hatten, mit ihrer Arbeit überzeugten.

Wir möchten keine Verbindung zwischen diesem Feuerwehrauftrag und der folgenden Geschichte herstellen, aber in Dolmetscherkreisen schmunzelt man über folgendes Bonmot: Das Telefon klingelt. Es ruft ein einem nicht persönlich bekannter, aber berühmter Kollegen an, der häufig Teams von Dolmetschern zusammenstellt und der ohne Begrüßung loslegt: "Ich habe wirklich alle und jeden von Norden nach Süden in der Bundesrepublik angerufen, Du bist der letzte auf meiner Liste, hoffentlich bist wenigstens Du noch frei!"

Auf alle Fälle, ob kurzfristig oder ein Jahr im Voraus, wir freuen uns auf Ihren Anruf und versuchen immer, die für Sie optimale Lösung zu finden.

 

Viele Grüße von Ihrem SIMCONSULT-Team

Sie suchen Dolmetscher oder Übersetzer
für Sprachen wie Arabisch, Chinesisch,
Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch,
Japanisch,  Koreanisch, Polnisch, Portugiesisch,
Russisch, Spanisch, Türkisch, Ukrainisch?

Senden Sie uns eine Mail oder rufen Sie uns an

Tel.: +49 (0)40 46 00 17 30 

Fax: +49 (0)40 46 00 17 43

Rödingsmarkt 14 · 20459 Hamburg